Samstag, den 4.6.2022: Kleiner Ausflug nach Tettnang und Heimreise

An diesem Tag wollten wir eigentlich zur schönsten Dorfkirche nach Steinhausen und zum Federsee fahren. Früh morgens um 8 Uhr ging ein heftiger Regen nieder, die Wetterprognosen zeigten für den Vormittag weiteren Regen. Deswegen waren wir gezwungen kurzfristig umzuplanen. Um 12 Uhr trafen wir uns zu einer kleinen Runde über Meckenbeuren nach Tettnang mit einer netten Einkehr im Café am Oberhof.


Über Baumgarten und Siggenweiler, verbunden mit einer kleinen Fahrt über den Marienplatz in Ravensburg erreichen wir gegen 16:30 Uhr unseren Ausgangsort beim Bären in Weingarten.

Für den Abend hatten wir unsere Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen in das Gasthaus Rössle in Weingarten eingeladen. Schön war es, dass von der Partnerschaftsgruppe Bron-Mantua  Ute Baur und Heidi Detzel-Stroeble mit ihren Ehemännern sowie Mathilde Cartgrandjean an diesem Abend dabei waren. Georges Rivier bedankte sich für die wundervolle Tour rund um den Bodensee und die vorzügliche Organisation. Und er deutete an, dass er bereits Ideen für eine Tour im nächsten Jahr habe.

Manfred Ströhm, Vorsitzender des RV Weingarten, hob hervor, dass es in diesen vier Tagen nur einen kleinen Sturz beim Wechseln auf den Gehweg gab und bedankte sich sehr für die zurückliegenden Tage voller guter Laune und Freundschaft. Er überreichte im Namen des RV Weingarten allen ein Fotobuch von der letztjährigen gemeinsamen Radtour von St. Maurice nach Bron sowie eine Trinkflasche. Voller Neugierde wurde das Fotobuch durchstöbert, viele Erinnerung wurden wieder wach. Georges Rivier bedankt sich sehr für diese Erinnerung. Er freute sich, seinen Enkeln dieses Buch zu zeigen, das beweist was der „Opa“ so alles noch leisten kann.

Zum Abendessen hatten wir ein schwäbisches Menü ausgewählt. Salatteller, Schwabenteller und Obstsalat mit Eis haben auch unseren Gästen wohl gemundet.
Es war ein schöner gemütlicher Abend mit vielen persönlichen Gesprächen, deren Lautstärke die gute Stimmung zeigte.

Freude über die Erinnerungen an die letztjährige Tour

Sonntag, den 5.6.2022: Heimreise

Heute ist die Heimreise nach Bron angesagt. Die Minibusse wurden noch schnell gepackt, letzte Fotos auf der Treppe des Amtshauses geschossen. Die Verabschiedungen fielen sehr herzlich aus und wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Gute Fahrt.

Eine solche Tour kann nur mit guter Vorbereitung und Unterstützung gelingen.
Georges Rivier war unser Ansprechpartner auf französischer Seite. Harald Hacker war federführend für die Kommunikation mit Georges Rivier tätig, er hat sich mit viel Zeitaufwand, aber sehr erfolgreich um die Planung der Touren gekümmert. Manfred Ströhm war für die Reservierungen in den Hotels zuständig und hat als Tourguide mit perfekter Navigation dafür gesorgt, dass alle die Ziele gemeinsam und wohlbehalten erreicht haben. Dank auch an Willi Feißt, der als zweiter Guide am Ende unseres langen Trosses dafür gesorgt hat, dass niemand verloren wurde.

Der Stadt Weingarten danken wir für die finanzielle Unterstützung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.