RV Weingarten beim Imster Radmarathon und bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Der Radfahrerverein Weingarten hat seit diesem Jahr ein neues Rennteam 
mit neuen Sponsoren.
Am 08.05. waren zwei lizenzierte Amateure beim Strassenrennen in Keltern-Ellmendingen am Start. Leonhard de Araujo Albrecht aus der Alterklasse U23 startete bei den Amateuren beim technisch sehr anspruchsvollen 89km langen Rennen mit rund 1150 Höhenmeter und beendete es auf dem 14. Platz. Als erfahrener Bahnradsportler konnte er zufrieden sein, angesichts des Terrains welches ihm nicht lag.

Sven Albrecht startete nach Verletzungspause in seiner Altersklasse Senioren 3 und beendete mit Platz 17 von 27 Startern. Ein Novum war bei den Senioren 3, dass vom Platz 3 bis Platz 17 ein recht großes Fahrerfeld innerhalb von nur 14 Sekunden Abstand ins Ziel kam.

Bei den Senioren 2 erzielte Marco Godinho den 13. Platz von 22 Startern.

Schließlich der Höhepunkt am 14.05. mit den Landesmeisterschaften im Kriterium in Friedrichshafen-Fischbach.
Leonhard ging als Sprintspezialist des Teams mit hohen Erwartungen an den Start. Er konnte sich in den Sprintwertungen gegen das hochkarätige Starterfeld durchsetzen, und kam somit in Reichweite einer Medaille. In der letzten Runde des Rennens ging er aufgrund der doppelten Punktzahl im Ziel volles Risiko ein um seine Position zu verteidigen, und kam dabei leider schwer zu Fall. Das Rennen beendete er auf dem Rad seines Teamkollegen Marco Grittner der sich aufopferte, und konnte sich trotz des Unglücks als 6er platzieren.

Auch wieder am Start war Sven Albrecht, der diesmal mit einem 7. Platz glücklich sein konnte,da er direkt vor dem Schlusssprint fast in einen Sturz verwickelt wurde und bremsen musste.
Auch am Start waren diesmal zwei nicht lizenzierte Hobbyfahrer, Andreas Wolf und Michael Körner, die sich in der rasanten Welt der Kriterien ausprobieren konnten und sich mit Bravour schlugen.

Am 15. Mai startete Sebastian Schäfer beim 96km langen Imster Radmarathon mit 1983 Höhenmetern.
Zunächst fuhr er in der Spitzengruppe, welche am zweiten Anstieg zersplitterte. Sebastian konnte mit einer Verfolgergruppe schließlich mit einem 28. Platz seiner Altersklasse und Platz 56 in der Gesamtwertung 477 Teilnehmern und einem Rückstand von 13:40 min auf den Sieger über die Ziellinie fahren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.