rv_Banner_1150

Radio7- Reportage

[Startseite] [Verein] [NewsEinzeln]

Einzelansicht Artikel

28.04.2017: Radfahrerverein wählt neuen Vorstand

Am 28.04.2017 trafen sich die Mitglieder des Radfahrervereins zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Saal des Gasthauses "Ochsen" in Weingarten. Als wichtigste Entscheidung galt es, den Vorstand neu zu besetzen. Des Weiteren standen die Tätigkeitsberichte, die Anpassung der Mitgliedsbeiträge sowie Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Robert Thürich hatte als bisheriger 1. Vorsitzender in vier erfolgreichen Jahren eine neue Online-Mitgliederverwaltung mit Schnittstellen zu den zu den Radsportverbänden eingeführt und eine Anpassung der alten Satzung entsprechend den neuen Anforderungen umgesetzt.
Von großer Bedeutung war aber auch sein Einsatz bei der Schaffung und Weiterbetreuung der Mountainbike-Anlagen "Flow-Trail" und jetzt neu dem "Pump Track" in Nessenreben beim Waldfreibad Weingarten. Diese wurden neben zahlreichen Vereinsaktivitäten von ihm mit Erfolg gemeistert. Er steht dem Verein zukünftig als Schatzmeister weiter zur Verfügung. Aus privaten Kapazitätsgründen musste jedoch ein neuer 1. Vorsitzender gesucht werden.

Manfred Ströhm, der mehrere Jahre aktives Mitglied und "Manager der Vereinshomepage" im Verein ist, stellte sich der neuen Aufgabe und wurde einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Den dreiköpfigen Vorstand komplettiert als 2. Vorsitzender und Schriftführer Harald Hacker. Alle weiteren Vereinsfunktionen im Ausschuss und in den Abteilungen konnten weiter mit tatkräftigen Mitgliedern besetzt werden.

Robert Thürich dankte der bisherigen Kassiererin Carmen Falkner sowie den Kassenrevisoren Udo Mann und Ott Gerster für ihre Arbeit und überreichte Ihnen als Ausdruck des Dankes ein Präsent. Bild von links: Udo Mann, Robert Thürich, Carmen Falkner, Ott Gerster und Harald Hacker.

Die vier Abteilungsleiter berichteten über zahlreiche und erfolgreiche Aktivitäten in 2016.
Die Abteilung Radball schaffte erfreulicherweise den Aufstieg von der Landesliga in die Verbandsliga. Mit einem erfolgreichen letzten Spieltag in der Radball-Landesliga in Öflingen verteidigte die Radballermannschaft mit Fritz Gnann und Günther Braungarth die Tabellenspitze mit 3 Punkten und steigen damit direkt ohne Qualifikationsspiele in die Radball-Verbandsliga auf.

Bei der Radtouristik war neben den zahlreichen regionalen Ausfahrten die Tour zu den Partnerstädten Burgeis und Mantua der Saisonhöhepunkt.

Die Besucher der Jahreshauptversammlung hören dem Tätigkeitsbericht von Robert Thürich aufmerksam zu.

Die Rennradler setzten mit ihrer ‚Cappuccino-Tour‘ ein weiteres Highlight. Sie fuhren: in einer Tages- und Nachttour, unterbrochen nur durch Verpflegungsstopps, nach Locarno am Lago Maggiore und zurück. Sie legten die 567 km lange Strecke bei 5600 Höhenmeter über den San Bernardino in einer reinen Fahrzeit von nur 24,5, Stunden zurück.

Der wöchentliche AOK-Radtreff an den Dienstagen zwischen April und September mit insgesamt sechs Leistungsgruppen rundete das Programm der Renn- und Tourenradler ab.

Die Abteilung Mountainbike / Downhill kündigte die baldige Fertigstellung der "Pumptrack"-Strecke bei Nessenreben an. Unter Pumptracken versteht man das Radfahren auf welliger Hügelstrecke. Durch "pumpende" Bewegung des Körpers wird Schwung aufgenommen und ist damit ein optimales Training zur Radbeherrschung für Radler aller Altersgruppen ab 5 Jahren.
Mit vielen erfolgreichen Platzierungen in nationalen und internationalen Wettbewerben schaffte es Daniel Anger sogar bis zur Aufnahme in den Nationalkader bei den "Fourcross"-Bikern.

Mit all diesen guten Nachrichten kann der Verein nun optimistisch und motiviert in die Saison 2017 starten und die vielseitigen Radsport-Aktivitäten mit Freude fortführen.


Vorheriger BeitragNächster Beitrag
 

Hier präsentieren wir in Kürze unsere neuen Partner

Impressum

Kontakt

Datenschutz